Alchemy of Life – Living beyond self, and Being

/>

Scroll down for English text

Wie oft haben wir etwas begonnen, das uns zum Erfolg führten sollte und sind an der Fertigstellung gescheitert? Wie oft wollten wir etwas Anderes machen, hatten etwas Neues geplant und haben nicht einmal damit begonnen? Was ist das? Was spielt sich in unseren Köpfen ab, dass wir uns selbst nicht erlauben über das, was wir sehen und verstehen können hinaus zu kreieren, selbst dann, wenn wir eigentlich tief in uns wissen, dass viel mehr möglich ist? Das sind nur einige der Fragen, welchen wir in diesen 2 Tagen nachgehen werden.

Alchemie des Lebens – jenseits der Angst vor dem Tod.
Was hat es mit dem Tod und dem Sterben auf sich, dass uns vom „wahren“ Leben abhält? Was wurde uns eingeimpft/anerzogen/beigebracht/eingeflößt, von klein an, dass diese Angst vor dem unausweichlichen Prozess des Sterbens hervorgerufen hat, das uns daran hindert zu wählen 100%ig zu leben?
Am ersten Tag werden wir eine Übung erlernen, durch welche wir uns alle „hoffentlich“ mit allem rund um uns „verbinden“ werden, sodass wir aufwachen können und beginnen jeden Tag anders zu sehen, als wir es bisher getan haben … wenn wir das trainieren, wird es für uns einfach eine Art zu „sein“, etwas, das unser Leben und unsere Körper für einen Raum von Dankbarkeit öffnen wird. Dankbarkeit für das Leben selbst.

Leben über unser Selbst hinaus, hinein in das „Ich bin“ und in das „Sein“.
Mehrere Lehrer haben aufgezeigt, dass jene Person, welche wir als uns selbst definiert haben, tatsächlich nur ein Teil des „Ego“ ist, definiert von unserem Verstand. Am zweiten Tag werden wir erforschen in welchen Bereichen wir uns selbst als „dieses“ oder „jenes“ definiert haben und untersuchen woher diese Definitionen tatsächlich kommen und ob sie für uns „brauchbar“ sind – kreieren sie mehr für uns oder limitieren sie. Wir werden in den Tiefen unserer Köpfe stöbern und uns anschauen, was dort alles verstaut wurde (alte Schlussfolgerungen, Wahlen und Überzeugungen, teilweise lang vergessen, welche uns aber immer noch zurückhalten und am vorwärts gehen hindern). Wir werden auch einige grundlegende Fähigkeiten üben, die uns erlauben herauszufinden (und zu entscheiden), ob wir wirklich mehr kreieren wollen oder dableiben wollen, wo wir sind … schließlich ist das Leben einfach eine Wahl!
Diese beiden Tage sind nur ein Anfang, ein Startpunkt hin zu einem Weg des „Seins“. Wie weit ihr den Weg gehen wollt, bleibt euch selbst überlassen …

Was werdet ihr wählen?

Price
Preis
Intro Abend…50 Euro
Alchemie des Lebens – Jenseits der Angst vor dem Tod…380 Euro
Leben über unser Selbst hinaus, hinein in das “Ich bin” und in das “Sein”….. 380 Euro
Alle drei Teile zusammen …. 700 Euro
Bitte wendet euch an den Host Melanie König-Kolz für weitere Fragen und Informationen (Einzelsessions mit Greg sind auch buchbar) melanie@koenigkoeln.de
Tel 0172-8145533
Wir sehen uns vor Ort….

How many times have we started something that will bring us success and then fail to complete it? How many times have we wanted to do something different but stop short of starting it? What is that? What happens that we don’t allow ourselves to create beyond what we see, even when we know deep down its more than possible? These are some of the questions we will explore in these two days.

Alchemy of life – Beyond the Fear of Death
What is about Death and dying that stops us from living? What has been instilled in us that creates this fear of the inevitable death process that stops us from actually choosing to live “fully”?
On day 1, we will do an exercise to “hopefully connect you” with everything around you so that you can awaken to see each day differently than you did before…something that as you practice becomes simply a way of being, something that open your life and body to the space of gratitude. Gratitude for Life.

Life beyond self, into “I am” and into “Being”
Some teachers have shown that the person we have defined as self is really just part of the “Ego” as it is defined by the mind. On day 2 we will explore where we have defined the “Self” as this, or that, and explore where these definitions really came from and whether they actually work to create more, or to limit us.
We will climb into the Attics of our minds and look at what has been put there (conclusions, choices and beliefs long forgotten but still holding us still today). We will also practice some very basic skills that will allow you to discover (and decide) whether you really want to create more, or stay where you are… after all life is simply a choice!
These two days are just a starting point to a way of “Being”. How far along the way you walk is up to you…
What do you choose?

Price
Intro 50 Euro
Alchemy of Life – Beyond the Fear of Death 380 Euro
Life beyond Self, into “I am” and into “Being” – 380 Euro
all 3 combined – 700 Euro


Bitte auswählen/Please select:

Intro - Abend, 10/07/2020

Alchemie des Lebens, 11/07/2020

Alchemie des Lebens tag2, 12/07/2020