Alchemy and Choice -Maria Anzbach 19-21st Feb

Alchemy and Choice (English below)

Schon so viele Male haben Leute gefragt…Wie geht das mit dem Wählen? Was soll ich wählen und auch… welche Wahlmöglichkeiten habe ich? In dieser Klasse geht es darum, das zu erkunden und dabei sind wir im Raum der Nicht-Bewertung und der Dankbarkeit dafür, wer wir sind.

Intro:       Heute Abend sprechen wir darüber, was es heißt, wirklich Entscheidungen zu treffen und welche Entscheidungen vor uns liegen. Greg wird aus seinem Leben und seinen Erfahrungen erzählen und wie verschiedene Wahlen, die er getroffen hat, seine Zukunft gestaltet haben.

Tag 1:      Alchemie des Körpers. In dieser Klasse üben wir, das Gefühl von Dankbarkeit zu erschaffen. Einen Raum ohne Bewertung und wir lernen einen einfachen Körperprozess, der dem Körper erlaubt loszulassen und der den Verstand für andere Möglichkeiten öffnet. In der Klasse geht es auch darum, unsere Begrenzungen und Mauern wahrzunehmen und diese fallenzulassen, so dass es möglich wird, mehr von dem zu empfangen, wonach wir fragen. Es geht darum, unsere Energien und Räume zu untersuchen, die wir für uns wählen und welchen Effekt diese auf unsere Fähigkeit hat, unsere Realität zu erschaffen.

                  Du wirst spüren, dass du am Ende des Tages verändert bist, so, wie es schon vielen in vorhergegangenen Klassen gegangen ist. Du wirst auch sehen, dass es immer um Wahlen geht. Was wählst du?

Tag 2:      Wahlen: Wie oft hast du schon gehört oder realisiert, dass es im Leben tatsächlich um Wahlen geht? Hast dich dann dazu entschlossen, eine Wahl zu treffen, konntest aber nicht. Wie oft in deinem Leben warst du schon der Verzweiflung nahe, weil du keine Entscheidung treffen konntest?

Was ist das? Was ist das, das uns davon abhält, manchmal auch nur simple Entscheidungen zu treffen…für uns selbst? Ja! Du weißt und siehst für andere 100 Möglichkeiten und hilfst ihnen, Entscheidungen für sich zu treffen. Wieso ist das bei uns selbst so schwer?

                  Heute geht es darum zu erforschen, wo wir gelernt haben, für uns selbst keine Entscheidungen zu treffen oder um etwas für „uns selbst“ zu bitten. Und wie viele Schlussfolgerungen haben wir als Kind über uns selbst darüber getroffen, was wir empfangen dürfen und was nicht. Und wie viele dieser alten Entscheidungen bestimmen heute noch immer unbewusst unser Leben?

Wenn alles möglich wäre, was würdest du wählen? Oder anders ausgedrückt…“Wenn dir heute jemand sagen würde, du hast nur noch ein Monat zu leben, was würdest du mit dieser Zeit tun? So…warum machst du das nicht?“

Wir können nicht wissen, ob es wirklich ein Morgen gibt….

 

So many times people have asked… How to choose? What to choose, and even … What choice do I have? This class is about exploring all of this while being in a space of no judgement and gratitude for who we are…

Intro:       Tonight, we talk about what it is to really make a choice, and what choices we have in front of us.  This will be from a view point of Greg’s life and experiences and how different choices he made created his future…

Day 1:     Alchemy of the Body.  In this class we practice creating a sense of gratitude. A space of no Judgement and we learn a simple body process that allows the body to let go and opens the mind up to other possibilities.  This class is also about recognising, and dropping, your limitations and barriers so that you can receive more of the things you are asking for. It’s about exploring the energies and spaces we create, and how they affect our ability to create our reality.

You will find that you will be different at the end of this day class, as so many have in previous classes. You will also see it always about Choice. What do you Choose?

Day 2:     Choices.  How many times have you heard or realized that life is really about choices? And then decided you will make a choice but can’t. How many times have you reached a point of almost desperation on a choice and can’t decide?

                  What is that?  What is it that we use to stop ourselves from even making sometimes simple choices…. for ourselves. Yes!! You know you can see 20/20 possibilities for others and help them make a choice but can’t for our “Self”

                  Today is about exploring where we have learned not to make a choice or ask for our “Self”. And how many conclusions did we make as a child, about our self and what we can receive or not have, are still running as unconscious controls of our life?

If you knew everything is possible…what would you choose?  To put it another way… “If today you were told you only had one month to life, what would you do with that time? So … why haven’t you done it?”  We don’t know when tomorrow won’t come….


    Bitte auswählen:

    Swap/Intro

    Alchemie des Körpers Tag 1

    Wahltag 2

    Falls es nötig ist, könntest du einen Massagetisch mitbringen?

    Benötigen Sie eine Quittung?

    Wie hast du von diesem Kurs erfahren?
    durch das Internetdurch den Hostvon einem Freund/einer Freundin? Bitte teile mir das in deiner Nachricht mit, damit ich denjenigen danken kann


    I have read the DATENSCHUTZERKLÄRUNG . Ich bin einverstanden, dass meine Daten zur Kontaktaufnahme, zur Bearbeitung, für Rückfragen und zur Beantwortung meiner Fragen gespeichert werden.
    Bitte beachte: Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur Datenschutzerklärung gesendet werden!